Lit-Mag #41

Gangan Lit-Mag #41
International Literary Magazine
Contemporary Austrian Literature


Guest editor Petra Ganglbauer, Vienna. Diese Ausgabe präsentiert auszugsweise Arbeiten von zeitgenössischen österreichischen Autor/inn/en unterschiedlichster Provenienz und spiegelt damit den formalen wie inhaltlichen Facettenreichtum ihrer Werke. Wesentlich ist, dass diese Ausgabe eine Plattform für work in progresssein möchte und alleine die Tatsache zählt, dass Autorinnen und Autoren kontinuierliche Arbeit leisten, abseits von Mainstream und marktspezifischen Manipulationsmechanismen, jenseits vorgefertigter Programmschienen. Schreiben, der Prozess an sich sei hervorgehoben – Produkte fabriziert ohnehin der Markt Austrian LiteraturePetra Ganglbauer


Gastherausgeberin Petra Ganglbauer, GAV Präsidentin
  1. Marietta BoeningMarietta Böning, Jg. 1971, wohnhaft in Wien. raumweise, Edition Das fröhliche Wohnzimmer, 1998, Seh-Gänge, Edition Das fröhliche Wohzimmer, 2002, Rückzug ist eine Trennung vom Ort, Edition Das fröhliche Wohnzimmer, 2006, Die Umfäller, edition ch, 2008. Würdest du. Austrian Literature
  2. Peter BoschPeter Bosch, Veröffentlichungen in zahlreichen Anthologien in den Verlagen Rowohlt, Aarachne und MayaMedia. Ebensoviele Lesungen. Gemeinsam mit Christa Brauner Leitung der Virtuellen Schreibwerkstatt am polycollege Stöbergasse. Gründungsmitglied von BÖS– Berufsverband Österreichischer SchreibpädagogInnen, Mitglied der GAV– Grazer Autorinnen Autorenversammlung, Textbeitrag zum Rockoratorium Eversmiling Liberty, NÖ 2001, Elsbeth und Ingwer (Roman), Aarachne Verlag, Wien 2001, Der Spurenzeichner (Roman), Albatros Verlag, Wien 2005. Comic-Rezensionen in C.S.EI Meidling. 50 Geschichten vom Vertraut werden. Austrian Literature
  3. Lucas Cejpek, geboren 1956 in Wien, aufgewachsen in Graz, Studium der Germanistik und Amerikanistik, Mitarbeit im Forum Stadtpark, lebt seit 1990 als freier Schriftsteller und Regisseur in Wien. Zuletzt: Wo ist Elisabeth? Roman, Wien: Sonderzahl 2009; Frisches Blut. 25 Minidramen, UA, Alter Schl8hof Wels und Schauspielhaus Wien, April 2010. Schriftrollen Holzscheite Känguruhs. Austrian Literature
  4. Manfred ChobotManfred Chobot, www.chobot.at, geboren 1947 in Wien. Studium der Kulturtechnik und Wasserwirtschaft. Von 1991 bis 2004 Herausgeber der Reihe „Lyrik aus Österreich“. Redakteur der Literaturzeitschrift „Podium“ (1992 bis 1999) und „Das Gedicht“ (1999 bis 2002). Zahlreiche Hörspiele und Feature sowie Fotoausstellungen. Vorstandsmitglied der GAV, der IG-AutorInnen und der europäischen Autorenvereinigung „Die Kogge“. Ausgezeichnet u.a. mit dem Literaturpreis des Landes Burgenland 2006 und dem BEWAG-Literaturpreis 2007. Zuletzt erschienen: Die Ernte der Stachelbeeren, Text-Clips (Edition Thurnhof 2007), Aloha – Briefe aus Hawaii(Sonderzahl 2008), Blinder Passagier nach Petersburg, Essays (lex liszt 2009), Genie und Arschloch(Hg.), (Molden 2009), Reise nach Unterkralowitz, Roman (Limbus 2009). Zweimal Cyberglück. Austrian Literature
  5. Ilse KilicIlse Kilic und Fritz Widhalm, geboren 1958 bzw. 1956 leben im fröhlichen wohnzimmer www.dfw.at, schreiben, zeichnen und musizieren. zuletzt erschienen: sieben tage montag, hörbuch, audiobean, edition zzoo 2010; mein leben und streben 2 wz-film 2010; du siehst ja noch richtig gut aus. ein comic vom älterwerden, wien 2010; ZÜNDBLÄTTCHEN 36 (gem. m. fee vogler), Fritz Widhalmedition dreizeichen, meißen 2010. übersetzungen ins englische, slowakische, niederländische, französische, ungarische. ilse kilic und fritz widhalm sind mitglieder der grazer autorinnen autorenversammlung und betreiben glücksschweinmuseum und wohnzimmergalerie in 1080 wien, florianigasse 54. Oh Menschenherz. Austrian Literature
  6. Margret KreidlMargret Kreidl, geboren 1964 in Salzburg, lebt als freie Schriftstellerin in Wien. Schreibt Theaterstücke, Hörspiele, Prosa, Gedichte. Zuletzt: Schneewittchen und die Stahlkocher. Hörspiel, ORF 2009; Einmal muss Schluss sein,UA, Sommertheater Hall 2009; Eine Schwalbe falten, Edition Korrespondenzen, Wien 2009. Kosmetikerkuss. Austrian Literature
  7. Erika KronabitterErika Kronabitter, geb. 1959, studium der vergleichenden literaturwissenschaft, germanistik u. kunstgeschichte, arbeitet interdisziplinär in den bereichen literatur (lyrik, prosa) und kunst (video, fotografie, malerei und konzeptarbeiten). Initiatorin und organisatorin des feldkircher lyrikpreises. 2006-2009 lehrbeauftrage an der kunstschule liechtenstein, workshopleiterin für lyrik sowie literatur&video. div. veröffentlichungen, zuletzt: 2007 mona lizaund 2009 viktor, beide limbus verlag, hohenems-innsbruck, 2008 morgenbetrachtung, bucher verlag hohenems, 2010 abschiede. lyrik, art science, st. wolfgang-wien. Die Verpackerin. Austrian Literature
  8. Doris NussbaumerDoris Nußbaumer, geboren 1973 in Gmunden, OÖ, lebt in Wien. Schriftstellerin, Schreibpädagogin. 1997 Lise-Meitner Literaturpreis. Schreibt Lyrik und Prosa, beides auch im Dialekt. Vizepräsidentin der ÖDA (Österreichische DialektautorInnen). Unterrichtet Kreatives Schreiben nach der Methode der Wiener Schreibpädagogik. Gründungsmitglied des BÖS (Berufsverband Österreichischer SchreibpädagogInnen). 2007 erschien der Lyrikband „Meine Sprache heißt FRAM, und das Eismeer ist ihre Stille“ bei A-uhudla. Rohrbacher Texte. Austrian Literature
  9. Peter PesslPeter Pessl, geboren am 1.3.63 in Frankfurt/Main, aufgewachsen in Deutschland und in Österreich, freier Schriftsteller seit 1984 und Radiokünstler seit Beginn der 90er, lebt derzeit in Wien und im Südburgenland, Mitglied der Grazer Autorenversammlung. Veröffentlichungen (zuletzt): „Die Dakini-Dialoge, Aufzeichnungen aus dem Himalaya“, 2006, Ritter Verlag, „Aquamarine, Last tales of the revolution“, in der Übersetzung von Mark Kanak, 2008, twisted spoon press, Prag, „Formiert aus Luft, Aufzeichnungen aus dem Himalaya, Teil 3“, 2010, Ritter Verlag: Nicht eigen (Miniatur), für Claude Lévi-Strauss. Austrian Literature
  10. Dieter SperlDieter Sperl, geboren 1966 in Wolfsberg. Studium der Deutschen Philologie und Philosophie in Graz. Lebt in Wien. Buchpublikationen, Herausgebertätigkeit, Hörspiele, Textinstallationen, Workshops, Fotoarbeiten.Veröffentlichungen zuletzt: RANDOM WALKER. Filmtagebuch, 2005 und Absichtslos. Roman, 2007. Beide erschienen im Verlag Ritter. Zwei Texte. Austrian Literature
  11. Guenter VallasterGünter Vallaster, geb. 1968 in Schruns (Vorarlberg), lebt in Wien. Literarische Publikationen in Zeitschriften und Anthologien. Einzeltitel: wiesohelles (Das fröhliche Wohnzimmer-Edition 2001), ich-taste (CD, edition zzoo 2008), Hinter dem Buchstabenzaun. Extended Versions. Mit Transformationen von Ilse Kilic und einem Vorwort von Fritz Widhalm (edition ch, 2008). text + TEXT. Austrian Literature

Die Schreibweise (Groß- Kleinschreibung) der einzelnen Biobibliografien wurde direkt von den Autor/inn/en übernommen.