Ela Fornalska

Overload #30

Melbourne in Graz

Gedichte, Tagebücher und Fotos

Wäre mein Haus in Flammen,
Würde ich diese Dinge retten:

Gedichte
Tagebücher
Fotografien

Sie sind für mich Zeltboden
Zukunft, Präsens, Vergangenheit

Sie sammeln mich
in der Realität.

Das unersetzliche Papier
wohnt in einer leicht entzündbaren Welt
für immer ist nicht sicher.

 

Hält mich fest
Flüstert
Mein lieber Freund
glänzt wie die Sonne
deine schone Haut
ist entzückend …

Mein leeres Herz weint
Dunkler Winterhimmel
Tote Frau bin ich
Sie ist die traurige Göttin
Der süße Kuss macht es sanft und besser …

 

ich schlendere durch den Garten
und finde einen Stern in der Nacht
er scheint wie ein Diamant
ein Pfirsich von dir
ein Geschenk …

der Mond ist nackt mit mir
ich träume von meinem Mann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: