Max Höfler

GANGAN Lit-Mag #50

Anstatt eines Vorworts

3.1. Zusammenfassung der Vorworte

Frau Präsident! Meine Damen und Herren! Hohes Haus!

Frau Präsident, meine sehr verehrten Damen und Herren! Ich möchte mich heute kurz fassen zum Unterschied von gestern.

Frau Präsidentin, geschätzte Damen und Herren! Natürlich als letzter Redner vor der Mittagspause, aber auch aus innerer Überzeugung, werde ich mich kurz fassen. 

Frau Präsidentin, meine sehr verehrten Damen und Herren! Gleich anknüpfend an die Wortmeldung des Kollegen möchte ich um eines bitten:
Ich glaube,
wir müssen uns bemühen.
Ich werde wirklich versuchen, mich kurz zu fassen.

Frau Präsident! Meine Damen und Herren! Ich befinde mich in seltener Einigkeit mit meinem Vorredner und mit den Vorrednern vor der Mittagspause.
Ich glaube,
ich werde mich bemühen.

(Wir werden uns auch darum bemühen!)

Ich werde versuchen, sehr kurz zu sein, zumindestens etwas kürzer als der Kollege.
Ich möchte daher ganz kurz diese letzten 10 Jahre noch einmal in Erinnerung rufen.

Darf ich einen kurzen Zwischenruf machen?
Ich möchte nur ganz kurz Stellung nehmen, weil ich Referent bin: Ich hatte die Ansicht, heute überhaupt nicht das Wort zu ergreifen!

(Allgemeiner Beifall.)

Und noch etwas ganz kurz.

 Nur einige Sätze.

Wenn ich das Ihnen nur ganz kurz zeigen darf.

Noch kurz einige Bemerkungen.

Möchte ich noch ganz kurz streifen.

Als Abschluß dieser grundsätzlichen Überlegungen möchte ich noch kurz zitieren:

Ich werde mich kurz halten.
Ich werde mich bemühen.

3.2. Zusammenfassung der Danksagungen

Ich danke für Ihre Aufmerksamkeit!

(Allgemeiner Beifall. – 9.20Uhr.)

Danke!

(9.25 Uhr.)

Danke für Ihre Aufmerksamkeit!

(Beifall bei der SPÖ und ÖVP. – 9.29 Uhr.)

Herzlichen Dank!


(Beifall bei der ÖVP und SPÖ. – 9.42 Uhr.)

Danke.


(Beifall bei der SPÖ. – 9.50Uhr.)

Ich danke Ihnen!

(Beifall bei der SPÖ. – 9.58Uhr.)

Ich bedanke mich nochmals bei allen.

(Beifall bei der SPÖ und ÖVP. – 10.06Uhr.)

Ich danke für die Aufmerksamkeit.

(Beifall bei der SPÖ. – 10.20Uhr.)

Danke.

(Beifall bei der ÖVP. – 11.04Uhr.)

Danke schön.

(11.35 Uhr.)

Danke!

(Beifall bei der ÖVP und SPÖ. – 11.51Uhr.)

Ich und wir alle wollen besonders danken in diesem Rahmen.
Ich bedanke mich bei beiden, beim Herrn Abgeordneten wie auch beim Kollegen.

Ich danke auch ausdrücklich für die Wortmeldungen, betreffend Orts- und Dorferneuerung.
Ich danke vielen Damen und Herren.
Ich danke dem Herrn Abgeordneten.
Ich danke Ihnen für die Aufmerksamkeit.
Und ich danke allen, die mitgeholfen haben, bis zum Steuerzahler.
Und ich möchte dem Landeshauptmann und allen danken, mit dem Landeshauptmann aber an der Spitze.

(Ich bedanke mich ebenso.)

Ihnen gebührt ein besonderes Dankeschön.
Ich möchte danken den Herren Bürgermeistern.
Ich darf aber auch den Mitarbeitern in meinem Büro danken verbunden mit einem herzlichen Dank.
Letztendlich gebührt mein Dank allen.

(Danke, Herr Landeshauptmann.)

Die Lebensleistung, mit über 100 Nummern von TRAKTOR heute weit über Österreich hinaus gewirkt zu haben, ist gewaltig, und wir können dazu nur gratulieren und dafür sehr, sehr dankbar sein. Abschließend möchte ich allen Mitgliedern der steirischen Musikkapellen und der Trachtenvereine für ihr ehrenamtliches Wirken zur Freude der gesamten Bevölkerung danken.

Entschuldigung, daß ich hier in die fast allgemeine Danksagung nicht einstimme, sondern ein paar Bemerkungen eher kritischer Natur anbringe.

(Danke!)

Ich stelle mir Avantgarde anders vor als diese Programmeinlage. Danke!

(Danke!)

Ich möchte dem Herrn Landesrat trotz allem, daß wir nicht immer einer Meinung sind, sehr, sehr herzlich danken.

(Beifall bei der SPÖ und ÖVP.)

Zum Schluß, meine Damen und Herren, möchte ich allen danken. Ich bedanke mich nochmals bei allen und wünsche ihnen viel Erfolg. Letztendlich gebührt mein Dank allen.
Ich bedanke mich herzlich, Herr Präsident.

(Danke, Herr Landeshauptmann!)

Und da möchte ich in aller Deutlichkeit sagen: Vielen herzlichen Dank.
Ich danke, daß Sie mir zugehört haben.

(Beifall bei der SPÖ und ÖVP. – 16.16 Uhr.)

Noch nie war eine Debatte von so vielen Dankabstattungen gekennzeichnet,
also ein absoluter Erfolg, und ich bedanke mich.
Gott sei Dank, sage ich —
wir können das Gott sei Dank.
Gott sei Dank ist viel weitergegangen, und
herzlichen Dank.
Danke.

Aus: Traktor, Ritter 2019
Material: Stenographische Berichte – Sitzungen des Steirischen Landtags

Marc Adrian

Best of Gangan [in Print]
aus: Die Wunschpumpe, 1991

II
DE COMMUNICATIONE

I
(kommunikation, sprachlich)

ausschnitte aus der diskussion der 6. karlsruher tage. in österreich gibt es schon 158 parteien. die diskussions-teilnehmer einigten sich auf einen strukturierungsvorschlag für die diskussion. dieser vorschlag wird nachstehend abgedruckt.

a) DER VENUSBERG
b) DER JUPITERBERG
c) DER SATURNBERG
d) DER SONNEN(APOLLO)BERG
e) DER MERKURBERG
f) DER MARSBERG
g) DER MONDBERG

politdschungel: – das haben Sie bis heute ganz bestimmt nicht gewußt! die ROTE erscheint schwankend auf nadelabsätzen und klagt verärgert: „hast scho so an trottl gsehn? jetzta hob i an GAST, dea wos mi ausführt auf a spezialgulasch zum hauswirt und stellt ma acht vierterl hii und wia i angfüüt woa bis auffe, sogda i muaß eam an blasn und zahrt an ausse, an prüagl, i soddas, und dann heada nedda auf zun schbrizzn, i bin gaunz seekraunk!“ taumelt zum papierkorb an der laterne und speit manierlich gulasch, spirituosen und sperma im gesamtwert von dreihundertzwanzig schilling hinein. „jö, sowas!“ sagt die andere hur.

kindt: auch mir ist nicht klar, worin die neue ebene der kommunikation

nr. 20.: café jägerzeile

1) nationaldemokratische partei (NDP)

2) österreichische volkspartei (ÖVP)

3) sozialistische partei österreichs (SPÖ)

4) aktion neue rechte (ANR)

5) neue mitte

groeben: herr WIENER hat uns kurz geschildert, dass er kunst als forschungsprozeß, der nicht definiert worden ist

(brief von ulrike meinhof aus dem toten trakt:) DAS GEFÜHL, ES EXPLODIERT EINEM DER KOPF (DAS GEFÜHL, DIE SCHÄDELDECKE MÜSSTE EIGENTLICH ZERREISSEN, ABPLATZEN).

der hengst ist der alleinige beherrscher der gesellschaft. er sorgt für deren sicherheit, duldet aber auch keine unregelmäßigkeiten unter seinen schutzbefohlenen.

was ist der frau erlaubt? die kunst, sich beim anderen geschlecht beliebt zu machen. erprobte mittel weltgewandter menschen.

am nächsten tag kriegt der KALTE, für den die ROTE jetzt rennt, g’steckt, dass sie mit der GRIECHIN fingerln gegangen ist, noch dazu am frühen abend, wo zahlende kunden vorhanden gewesen wären. der KALTE findet das ‚berwärs, aussa im häfn‘ und außerdem schlecht fürs geschäft. kummervoll betrachtet er seine riesigen hände und sagt mit beleidigter stimme zu seinem hawerer:

adrion: wenn ich herrn GROEBEN kurz antworten darf – das für mich in dieser hinsicht interessanteste buch ist das von feyerabend über anarchistische erkenntnistheorie

6) kommunistische partei österreichs (KPÖ)

7) volkssozialistische partei österreichs (VSP)

8) gesamteuropäische partei österreichs (GEP)

9) freiheitliche partei österreichs (FPÖ)

10) kommunistischer bund österreichs (KB)

franke: diese geschlossenen systeme, in denen man sich mit praktischen fragen beschäftigt. eine solche frage wäre z.b.: ist kunst in unserer gesellschaft überhaupt noch sinnvoll? eine zweite beim rezipienten, und verschiedene

DAS GEFÜHL, ES WÜRDE EINEM DAS RÜCKENMARK INS GEHIRN GEPRESST.

nr. 25/25a fürstenhof
(exlbühne, 1943 geschlossen wegen illegaler aufführung des stückes BARBARA BLOMBERG von carl zuckmayer)

„siachsdas, des tuans aan on, de waiba, so sans. allawäu tuans da wos on, dasd as watschn muaßt!“ „geh, kränk de nedda“, sagt da der hawarer, „acht blaue bringdst da do eh a jede wochn. da kaunndst es scho watschn a dafua!“

wiener: bei der durchsicht dieser papiere bekommt man den eindruck, dass während der zeit, wo normalwissenschaft betrieben wird, einseitigkeiten vorkommen. die tatsache, dass intersubjektivität immer in den zeichen und in den konventionen zum gebrauch der zeichen bleibt, zeigt

11) christlich soziale arbeitsgemeinschaft (CSA)

12) vorarlberger kulturunion (VKU)

13) gruppe revolutionärer marxisten (GRM)

14) patriotische partei österreich (PPÖ)

nr. 27 restaurant café jägerzeile

15) volkssozialistische arbeiterpartei österreichs

oldemeyer: wenn ich dem bisherigen sprachgebrauch aus methodischen

DAS GEFÜHL, DAS GEHIRN SCHRUMPLE EINEM ALLMÄHLICH ZUSAMMEN, WIE BACKOBST Z.B.

vorm tosca steht der SCHENZ und singt: „adolf, adolf ahhhadolf rooot! schärflein auf der wahahaide!“ das lied hat der SCHENZ gedichtet nach goethe. es gilt dem herrn BUNDESPRÄSIDENTEN SCHÄRF DER REPUBLIK ÖSTERREICH.

wiener: darf ich meinen vorwurf noch einmal konkretisieren: wenn man kunst unter dem kommunikationsaspekt betrachtet, bleibt

16) ergokratische partei österreichs

17) initiative österreichischer atomkraftgegner (IÖAG)

18) arbeitsgemeinschaft für demokratische politik (APP)

19) westösterreichische ortsbild- und landschaftsgestaltungspartei (WOP)

20) österreichische mittelstandspartei (ÖMP)

nr. 35 spirituosenausschank rutschka

DAS GEFÜHL, MAN STÜNDE UNUNTERBROCHEN, UNMERKLICH, UNTER STROM, MAN WÜRDE FERNGESTEUERT.

der herr BUNDESPRÄSIDENT DR. ADOLF SCHÄRF ist sozialist, funktionär und alkoholiker. der SCHENZ ist parteilos, deppert und alkoholiker. der kommissar HAWRANEK kommt nach dienstschluß vorbei, hört sich den text kurz an und geht kopfschüttelnd heim. „der hat ein glück, dass er schizo ist!“

adrian: gegen herrn GROEBEN möchte ich sagen, dass die ambivalenz und vieldeutigkeit ein notwendiges charakteristikum von kunstwerken ist. je niedriger der vieldeutigkeitsgrad ist, umso leichter kann es erklärt, kann es redundiert werden

21) nichtwählerpartei österreichs (NPÖ)

22) partei des fortschritts (PDF)

nr. 36 café heiff

23) sozialdemokratische partei österreichs

24) verband der umweltschützer – V.D.U. (aktion grünes leben)

25) partei der nichtwähler (PDN)

wiener: um das noch einmal klarzustellen: ich habe mich nicht generell gegen den einsatz von kommunikationstheorien gewandt, sondern nur bezweifelt, ob damit auch der produktionsbereich angemessen behandelt werden kann, vor allem, wenn man die produktion – wie hier geäußert – als

DAS GEFÜHL, ALS WÜRDEN EINEM DIE ASSOZIATIONEN WEGGEHACKT –

HANS FRIEDER MAYER

an den herzog august wilhelm zu braunschweig.

Paris, den 5. december 1716:

ich weiß nicht, wo mitt ich dießen brieff ahnfangen soll.

die ROTE hat gut verdient und sagt liebenswürdig zum SCHENZ, der seit einer stunde starr wie ein laternenpfahl an der ecke steht: „magst mi abvögln füa an siebzger?“ der SCHENZ blickt starr durch ihr gesicht hindurch.

nr. 43. artistenkaffee (ehem. tosca)

oldemeyer: wenn man den kommunikationsbegriff breiter faßt, als

26) internationale kommunistische liga (IKL)

27) konservativ-liberale partei österreichs

28) partei für jugend und volk (J+V) (neue jugendbewegung – sozialpolitische volkspartei)

29) U.I.F. union zur förderung heimatlicher interessen

30) partei zur revitalisierung österreichischer kulturgüter

groeben: lassen sie mich einige bemerkungen zum bisherigen ablauf der diskussion machen: zur behauptung von herrn FRANKE

DAS GEFÜHL, MAN PISSTE SICH DIE SEELE AUS DEM LEIB, ALS WENN MAN DAS WASSER NICHT HALTEN KANN.

nach einigen augenblicken probiert sie es wieder. „i blas dan a! fia an hunderter. mit schluggn!“ der SCHENZ schweigt. die ROTE schwenkt weg. später, lockend: „na kumm scho! brauchst ka zimma zoin!“

wie ißt man austern?
faßt dieser herr das glas richtig?
so ißt man spargel.

nr. 47 kaffee stibor (alhambra)

adrian: ich halte den rezipienten für eine relativ sekundäre instanz vom standpunkt des produzenten aus. in einer ontogenese der kunst ist er sicher derjenige, welcher

31) wahlgemeinschaft für bürgerinitiativen und umweltschutz (WBU) – grüne liste

32) GRÜNE PARTEI ÖSTERREICHS

33) soziale gerechtigkeitspartei österreichs (SGÖ)

34) amerikanische partei (APÖ)

35) partei der nichtwähler (PDN) – 2. nennung {s. 25}

franke: bei forschungen im kunstbereich müssen wir davon ausgehen, was vorliegt, also kunstwerke in literatur, musik, bildender kunst etc. es geht dann darum, dass wir uns aus methodischen gründen auf bestimmte einigen, für

DAS GEFÜHL, MAN WACHT AUF, MACHT DIE AUGEN AUF: DIE ZELLE FÄHRT; NACHMITTAGS, WENN DIE SONNE SCHEINT, BLEIBT SIE PLÖTZLICH STEHEN. MAN KANN DAS GEFÜHL DES FAHRENS NICHT ABSETZEN.

nr. 48 kaffee karlovitz

der SCHENZ erwacht aus seiner individualhypnose und sagt abwesend: „i hob ka göit!“ die ROTE, mitleidig: „hast scho was gessn, heit?“ „naa.“ die ROTE kramt in ihrer handtasche und steckt dem SCHENZ einen fünfziger zu. „kaufstd da a gulasch, ja!“

kindt: wenn herr WIENER sagt, dass empirische forschungen im produktionsbereich unmöglich wären, so vertrete ich die ansicht, dass sie durchaus möglich sind. in einem gewissen sinne ist der produktionsbereich sogar viel eher erforscht worden als die empirie der dimensionen

36) demokratische arbeitsgemeinschaft (DAG)

37) progressive partei

38) bewegung 5 november

39) DIE GRÜNE FRONT – wählerpartei der umweltschützer und unabhängigen – W.d.U. –

nr. 45 kaffee apollo

40) AUTONOME GRUPPE KOMMUNISTISCHER POLITIK (KOMPOL)

adrian: denn ich kann mir durchaus vorstellen, dass verschieden

MAN KANN NICHT ERKLÄREN, OB MAN VOR FIEBER ODER VOR KÄLTE ZITTERT, MAN KANN NICHT ERKLÄREN, WARUM MAN ZITTERT – MAN FRIERT.

der KALTE hat durchs caféfenster zugesehen. die spielkarten bleiben liegen: „i kum glei, FRAUNZ!“ er schlendert locker auf die beiden zu, reckt sich ein bißchen, holt mit dem arm weit aus (sterne pflücken!).

franke: nun zum assoziationsraum: selbstverständlich gibt es methoden, assoziationsräume zu erfahren. wenn Sie es

41) kommunistischer bund salzburg

42) soziale arbeiterpartei österreichs (SAÖ)

43) DAS GRÜNE FORUM – WAHLGEMEINSCHAFT ÖSTERREICHISCHER GRÜNER

44) partei für recht und ordnung – (PRO)

45) österreichische humanistische partei (ÖHP)

nr. 62 hauswirth

hartmann: zweite ebene der diskussion: wenn herr WIENER von der produktion annimmt, dass sie im gewissen sinne arational (ich will nicht sagen irrational) ist

UM IN NORMALER LAUTSTÄRKE ZU SPRECHEN, ANSTRENGUNGEN, WIE FÜR LAUTES SPRECHEN, FAST BRÜLLEN –

HANS FRIEDER MAYER

an den comte de beausobre.

à paris, 29. février 1715.

monsieur de beausobre, je suis bien persuade que votre bon coeur vous a fait prendre part a ma douleur.

eine sekunde später sitzt die ROTE neben ihrer handtasche laut plärrend im rinnstein, linksseitig im gesicht dick verschwollen. der KALTE bemerkt sachlich: „waundst noamoi wos herschenkst, zatridd i di!“ er leert den inhalt der handtasche auf den gehsteig.

oldemeyer: es wird das kunstwerk ja weggeworfen. es wird nur auf einer anderen ebene als dem produktionsprozeß aus ökonomischen gründen zu einem vermarktbaren

nr. 65 café schreyvogel

objekt. natürlich würde ich wissenschaftler, welche im o.e. sinn

46) die grünen

47) freie humanistische partei österreichs

48) partei ‚neues österreich‘ (PNÖ)

49) neusoziale demokratische partei (NSDP)

50) VOLKSUNION / wahlpartei der unabhängigen grünen plattform

groeben: daneben darf nicht vergessen werden, dass angesichts des tatsächlich ablaufenden kunstbetriebes daneben noch eine reihe anderer faktoren berücksichtigt werden muß, nämlich das ganze ensemble sozialer faktoren, die mit den aspekten dieses bereiches erschöpft

DAS GEFÜHL, MAN VERSTUMMT.

aus dem gewirr von puderdosen, schminkstiften, präservativpackungen und taschentüchern – mit spitzenbesatz (echt!) – fischt er mit spitzen fingern einige hunderter und stopft sie dem SCHENZ in die rocktasche.

nr. 66 café orient (ehem. dogenhof)

dann klopft er ihm aufmunternd auf die schulter und sagt:

wiener: unbestritten ist, dass während der zeit, wo die normalwissenschaft

51) grüne union österreichs

52) partei für umweltschutz und menschlichkeit (PUM)

53) VOLKSSOZIALISTISCHE FREIHEITSBEWEGUNG (VFB)

54) ARBEITSGEMEINSCHAFT BESSER LEBEN, partei zur verbreitung von humanökologischem wissen

55) GRÜNE MITTE ÖSTERREICHS

oldemeyer: da wir nur hermeneutische psychoanalyse, vor allem, wenn man in der produktion – wie hier geäußert –

MAN KANN DIE BEDEUTUNG VON WORTEN NICHT MEHR IDENTIFIZIEREN, NUR NOCH RATEN –

„glaubst, i waas ned, doß i a hua bin?“ sagt der ROSI zum WEISSEN. „na und?! bevua i mi in de budn schtöll auf a hackn um fuffzehn viazig, hoit i do liawa en oasch hi um zwa hundata!“ („des pudels kern auf den kopf!!“)

ERSTER AUSGANGSPUNKT FÜR EIN NEUES LEBEWESEN = KEIM

… auf wölfe gehen sie wiehernd los. „mei göit vaschenk i söiba, gö ja! oba daun, waun i wüü! seavas!“ (duldet aber auch keine unregelmäßigkeiten unter seinen schutzbefohlenen.)

adrian: offenbar sind die autoren dieser papiere der ansicht, dass kunst in erster linie ein kommunikationsversuch ist. eine solche neukonstruktion von Wahrheit wird aber

nr. 67 emminger (gaststätte am praterstern)

56) stadtklub

57) ALTERNATIVE LISTE GRAZ für demokratie und umweltschutz

58) partei für volk und jugend (V+J) – volkspartei und jugendbewegung

60) unabhängige volkspartei (UVP) – erste österreichische partei für alle

groeben: da wir nun nicht alle prozesse auf einmal übersehen können, müssen wir uns aus methodischen gründen auf einige bestimmte einigen, für die wir uns interessieren. das in dieser hinsicht für mich interessanteste

DER GEBRAUCH VON ZISCHLAUTEN – s, ß, tz, sch – IST ABSOLUT UNERTRÄGLICH –

er schlendert lässig ins café zurück. dort sagt der FRANZ mißbilligend:

nr. 72 hotel nordbahn

„i sog das, du loßt dera zuvü freiheit. des tuat ka guat ned.“ darauf der KALTE: „geh, i schicks eh boit in kriag!“

franke: aber betrachten wir die kunst als ein mittel, vorhandene kommunikationsmittel zu verbessern oder gezielter einzusetzen: wenn Sie es qualitativ haben wollen, gehen Sie in die ähnlichkeitsrelationen von DEES. selbstverständlich gibt es methoden, assoziationsräume zu

61) DIE GRÜNE BEWEGUNG (B)

62) ALTERNATIVE LISTE – WIEN

63) ÖSTERREICHISCHE ALLGEMEINE PARTEI

64) sozial-konservative monarchistische partei österreichs (S.K:M:P:Ö:)

65) österreichische protestpartei

wiener: für den produzenten natürlich, für den rezipienten hat

FLASHS –

nr. 78 emminger a., gastwirt

HANS FRIEDER MAYER

an karoline von wales.

saint-cloud, den 3ten sept. 1719.

man muß die wahrheit sagen, law ist ein admirabler mann für die finanzen, man hört überall nichts mehr als von millionen.

die diskussionsteilnehmer einigten sich auf einen strukturierungsvorschlag der schon 158 Parteien.

66) -arbeit-umwelt-sauberkeit- (AUS)

67) DIE GRÜNEN ÖSTERREICHS

68) GRÜNE ÖSTERREICHS (GRÜNE)

69) DIE GRÜNEN ÖSTERREICHS – vereinte grüne parteien – grüne

70) ALTERNATIVE LISTE NÖ – FÜR DEMOKRATIE UND UMWELTSCHUTZ (AL-NÖ)

kindt: diese tatsache zeigt sich am deutlichsten am semantischen differential, in dem dann von leuten, die etwas mehr

SATZBAU, GRAMMATIK, SYNTAX – NICHT MEHR ZU KONTROLLIEREN. BEIM SCHREIBEN: ZWEI ZEILEN – MAN KANN AM ENDE

vor nr. 22 kiosk tabaktrafik helene pollauf

DER ZWEITEN ZEILE DEN ANFANG DER ERSTEN NICHT BEHALTEN – WÄRTER, BESUCH, HOF ERSCHEINT EINEM WIE AUS ZELLULOID – KOPFSCHMERZEN.

am nächsten tag kriegt der KALTE, für den die ROTE vorhanden gewesen wäre, gefingerlt, dass sie mit der GRIECHIN zahlen gegangen ist, noch dazu am frühen kunden, wenn genug gesteckt wäre. handvoll betrachtet er seine riesige stimme und kummert mit hawarer zu seiner beleidigung:

groeben: wie rezeption läuft, machen wir alles anders, ist denn kreativität nur determination minus eins? natürlich liefern wir Ihnen diese methoden zum speziellen aspekt

71) VEREINTE GRÜNE ÖSTERREICHS (VGÖ)

72) grün-alternative liste österreichs (GALÖ)

73) grün-alternative partei österreichs

74) alternative liste österreichs (ALÖ)

75) ALTERNATIVE LISTE STEIERMARK

adrian: ich würde also empirische untersuchungen im kunstbereich durchaus bejahen, mir aber völlig

nr. 26 blumenhandlung m. schadetz

vorbehalten, was ich mit den ergebnissen anfange.

DAS GEFÜHL, MAN STÜNDE UNUNTERBROCHEN, UNMERKLICH, UNTER STROM, MAN WÜRDE FERNGESTEUERT.

„siachst, des waiberns an on, de tuara. so sans. allawäu tuans da wos an, dasd as watschn muaßt!“

franke: was man natürlich empirisch durchaus machen kann. dementsprechend als die kunstwerke, mit denen Sie sich auseinander strukturieren selber – hier machen sich z.b. viele empirische autoren selber, damit das leichter und

76) ALTERNATIVE LISTE ÖSTERREICHS – DIE GRÜNEN ALTERNATIVEN

77) ALTERNATIVE BEWEGUNG ÖSTERREICHS (ABÖ)

78) VEREINTE ALTERNATIVE UND GRÜNE ÖSTERREICHS (VAGÖ)

79) VEREINTE GRÜNE UND ALTERNATIVE ÖSTERREICHS (VGAÖ)

nr. 31 ehem. carltheater (bombenruine)