Daniel Pop

Fraktalia

1.
Millennium

As if manoeuvred
by an invisible hand,
Damocles‘ Sword
oscillates
and cuts
it’s own
filament
and misses the target.
In front of castle doors
Trojan Horses play
the chess-game
of the end of the Millennium.

2.
Exile

Only the birds
fly
over the borders
and escape
from the soundless
but inevitably
closing nets.
Consciousness sinks into
the subconscious.

3.
Concrete Jungle

Weightlessness
in the
skyscraper district
of the City of Cities.
The reason, for the time being,
is unclear.
We’re floating happy
among luck-bringing
chimney-sweeps
from one building
to another.
Nowhere is the morning so golden
as here, in the park of
concrete-glass-steel fantasy.
A small stone
inclines
the steeply rising semiconductor ladder.
Slowly but concrete … again …
gravitation.

4.
Alter Ego

Day by day
my Lyrical Self
is experiencing
an inner splitting
that I like.
Somewhere (inside)
I vaguely suspect
the existence
of symbolic interactions,
the inflection points
of coupled ideas
and the discreet conflict
between will
and power of imagination.
Eigenvalue and self
are searching and scanning
interior landscapes for the profile
of the appropriate Non-self.

5.
Jugendstil

The mysterious world of plants
donates chlorophyll
to free lizards
whose lilac joy of life
is vital
for the speedy curved,
in their own shell-house prohibited,
snails.

published in „Zeitriss“

6.
Where Do You Go?

Circles and spheres
Balls and wheels
Don Quichote handicrafts
the mechanism
of the windmill fields.
In the meantime
the Zoo-zone
becomes quiet:
Train stops.
Car stops.
The inner clock of the cells
beats softly midnight.
Only in castle towers
the Gauss-bells ring:
„Attention! Attention!
You are leaving the American Sector.“

7.
Cold War Winterlied

The rough winter wind holds
at the railway station.
Freezing frozen movements
haste
from the tower-blocks
into the departing train.
Departing cars leave behind
splintered zebra crossings.
Above ice-rivers
freezing hydrogen bridges.
As if electrified
Hypnos exercises
his influences
on outer and inner landscapes.

8.
Modern Times Imago

If it makes You happy
then why are You so sad ? A cyclone
circles and whirls
the fate
of all banknotes of this world.
Senseless-absurd,
passing pedestrians
collect
the floating money,
the suspended – flying bills,
the changeable fortune …
Piece by piece
the cosmic Wheel-of-Time
… rolls
through the whole Eternity.
Death died since years.

9.
Far Away From Tipperary

Finally. …
Liberated,
my lonely friend
from the Round Table of Calmness
and of Silence
photographs
the tranquil Infinity Column
of the stars.
Somewhere, much to far,
much to remote,
lie the coloured butterfly gardens
of Tipperary.
Oh, in vain has time no hurry, …
Far Away from Tipperary.

10.
Fractalia

The big molecules of the universe
are playing the
universal football-match-finale
with buckyballs
under niceweatherclouds
with almost infinite
half lives.
The new time-Internet
is connecting the game
all over the space
with life, matter and energy.
Humans and robots
Janus faces and double-stars,
White dwarfs and quasars,
Man – machine interfaces,
all are experiencing
the immense joy of eternal life.

1.
Millennium

Wie von einer
unsichtbaren Hand gelenkt
schwingt das Schwert
des Damokles
und zerschneidet
den eigenen
Pferdehaarfaden
und trifft daneben.
Vor Burgtoren spielen
Trojanische Pferde
das Schachspiel
der Jahrtausendwende.

2.
Exil

Nur die Vögel
fliegen
über die Grenzen
und entkommen
den lautlos
aber unweigerlich
schliessenden Netzen.
Das Bewusstsein sinkt
ins Unterbewusstsein.

3.
Betonwüste

Schwerelosigkeit
im Wolkenkratzerviertel
der Stadt der Städte.
Die Ursache ist vorerst unklar.
Weit und breit
ein feines Chaos.
Glücklich schweben wir
neben glückbringende
Schornsteinfeger
von einem building
zum nächsten Gebäude.
Nirgends ist der Morgen so golden
wie hier, im Park der
Beton-Glas-Stahl Phantasie.
Ein kleiner Stein
neigt leise die Spitze der
steil steigenden Halbleiterleiter.
Langsam doch konkret … wieder …
Gravitation.

4.
Alter Ego

Mein Lyrisches Ich
erfährt
Tag für Tag
eine Spaltung
die ich mag.
Irgendwo (inside)
vermute ich, vag,
die Existenz
symbolischer Interaktionen,
die Inflexionspunkte
gekoppelter Ideen
und den diskreten Konflikt
zwischen
Wille und Vorstellungskraft.
Eigenvalue und self
durchstreifen und durchsuchen
innere Landschaften nach dem Profil
des passenden non-selfs.

5.
Jugendstil

Die geheimnisvolle Welt der Pflanzen
spendet Blattgrün
an freie Eidechsen
deren lila Lebensfreude
für die zügig geschwungenen
im eigenen Haus verbotenen
Schnecken
lebenswichtig ist.

veröffentlicht in „Zeitriss“

6.
Wohin gehst du?

Kreise und Kugeln
Bälle und Räder.
Don Quichote bastelt
am Mechanismus
der Windmühlenfelder.
In der Zoo-Zone
ist inzwischen
alles ruhig geworden:
Zug hält.
Wagen hält.
Die innere Uhr der Zellen
schlägt leise Mitternacht.
Nur in Burgtürmen
läuten die Gauss’schen Glocken:
„Attention! Attention!
You are leaving the American sector.“

7.
Cold War Winterlied

Der rauhe Winterwind hält am Bahnhof.
Gefroren-verfrorene Bewegungen
tummeln sich
aus den Hochhäusern
in den abfahrenden Zug.
Abfahrende Autos hinterlassen
zersplitterte Zebrastreifen.
Über Eisflüsse
frieren Wasserstoffbrücken.
Wie elektrisiert
übt Hypnos
seine Einflüsse
über äussere
und innere Landschaften.

8.
Modern Times Imago

If it makes You happy
then why are You so sad ? Ein Zyklon
kreist und wirbelt
das Schicksal
aller Banknoten dieser Welt.
Sinnlos
sammeln
Passanten
die schwebenden Scheine,
die fliegenden Gelder,
das wandelbare Glück …
Stück für Stück
… rollt
das kosmische Rad der Zeit
durch die ganze Ewigkeit.
Der Tod starb seit Jahren.

9.
Viel zu weit von Tipperary

Endlich. …
Befreit,
fotografiert
mein einsamer Freund
vom runden Tisch der Stille
und des Schweigens
die ruhige Unendlichkeitskolonne
der Sterne.
Irgendwo, viel zu weit,
viel zu fern,
liegen die bunten Schmetterlingsgärten
von Tipperary.
Oh, umsonst sind diese Tage, …
viel zu weit von Tipperary.

10.
Fraktalia

Mit Buckybällen spielen
die grossen Moleküle des Weltalls
das Fussballweltallmeisterschaftsfinale
unter Schönwetterwolken
mit fast unendlich langer
Halbwertszeit.
Das neue Zeitinternet
verbindet das Spiel,
über den ganzen Allraum,
mit Leben, Materie und Energie.
Menschen und Computer,
Abendtänzer und Roboter,
Janusköpfe und Doppelsterne,
Weisse Zwerge und Quasare,
Mensch-Maschine Übergänge,
alle erleben, ab jetzt,
die immense Freude des ewigen Lebens.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.